9. Longrace Blossin

…die erste Regatta der Saison, erstes Kräftemessen nach dem Wintertraining, erste Regatta oder erste Langstrecke für einige Coyoten, erste Langstrecke für Hubi und Hella auf dem Schlag, (die einen super Job gemacht haben)…..

 

Am Samstag ging es wieder nach Blossin, wo zehn Teams für das 12km-Langstreckenrennen gemeldet hatten, darunter auch der Fliessexpress und die Seebären Rostock, die für uns die stärksten Konkurrenten waren.

Nach einem gelungenen Start im zweiten Block,in den das Los auch den Fliessexpress und die Seebären beförderte, schafften wir es knapp als Erster in den Kanal einzufahren, der ja bekanntlich das schlimmste Stück der Strecke in Blossin ist. Der Fliessexpress und die Seebären dachten aber natürlich nicht daran, uns ziehen zu lassen und so ging es, wie schon mehrfach bewiesen, eben auch zu dritt nebeneinander.

 

Bei der Ausfahrt aus dem Kanal gab es, als Folge einer unglücklich erwischten Welle, eine Kollision mit dem Fliessexpress, der aber, Gott sei Dank, ohne Folgen blieb. Nach und nach konnten wir auf die Boote aus dem ersten Startblock, der drei Minuten vor uns gestartet waren, aufschließen. Andy motivierte uns über die gesamte Strecke, alles zu geben.

Auf dem letzten Abschnitt, nach der Ausfahrt aus dem Kanal konnten, wir drei Teams aus dem ersten Block überholen und uns immer näher an die beiden führenden Boote rankämpfen, sie allerdings nicht mehr einholen.

 

Erschöpft, aber glücklich begann nach der Zieldurchfahrt das Warten auf die Siegerehrung, das musste auf jeden Fall ein Treppchenplatz sein. Und so gab es dann auch tatsächlich noch ein erstes mal…..mit 00.57:09.701 waren wir nicht nur das beste Team aus Fürstenwalde, sondern uns gelang zum ersten mal der Gesamtsieg des Longrace in Blossin., knapp gefolgt vom Fliessexpress und den Seebären.

 

Glückwunsch an alle Platzierten und ein Dankeschön an die Pneumantdragon für wieder mal eine tolle Veranstaltung.

 

Marion