Willkommen bei uns SpreeCoyoten

2006 gegründet und seit 2007 dabei, die Wasser der Region als Mitglieder der BSG Pneumant Fürstenwalde unsicher zu machen.

Durch die Unterstützung der BSG konnten wir unsere Unternehmungen ausbauen und uns bei verschiedenen überrergionalen Veranstaltungen verwirklichen.

Unsere größten Erfolge sind mit dem Standardboot der Erste Platz über 200m (2015) und der Dritte Platz über 500m (2014) bei den Deutschen Drachenbootmeisterschaften im Bereich Breitensport und im Smallboat der Zweite Platz über 2.000m (2016) in der Kategorie Premium Mixed.

Einen ersten Eindruck von unserer Truppe könnt Ihr Euch in der Mitgliederübersicht und in unserer Bildergalerie verschaffen. Vielleicht gehört Ihr bald schon dazu.

Solltet Ihr Interesse haben, diesen tollen Teamsport einmal auszuprobieren, heißen wir euch zu einem Schnuppertraining herzlich willkommen. Es ist egal, ob Ihr schon Erfahrung habt; die Technik erlernt man recht schnell.

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage und hoffentlich bis bald, beim Training.

… übrigens, wer Interesse hat, kann dienstags und donnerstags (18:45 Uhr) oder sonntags um 13:45 Uhr am Rudergelände (Altstadt) vorbeischauen – wir suchen noch motivierte Mitstreiter/innen (Einsatz garantiert).

 

Hinweis:   Bei den verlinkten Facebook- und YouTube-Seiten handelt es sich um keinen offiziellen Account der Pneumant SpreeCoyoten. Diese Seiten werden in lobenswerter Eigeninitiative von einer Privatperson betrieben.

h

9. Longrace Blossin am 08.04.2017

So viele erste Male…….

…die erste Regatta der Saison, erstes Kräftemessen nach dem Wintertraining, erste Regatta oder erste Langstrecke für einige Coyoten, erste Langstrecke für Hubi und Hella auf dem Schlag, (die einen super Job gemacht haben)…..

Am Samstag ging es wieder nach Blossin, wo zehn Teams für das 12km-Langstreckenrennen gemeldet hatten, darunter auch der Fliessexpress und die Seebären Rostock, die für uns die stärksten Konkurrenten waren.

Nach einem gelungenen Start im zweiten Block, (mehr …)

Fritz der I. – unser neues Teammitglied

… und wieder heißt es, ein neues Teammitglied zu begrüßen.

Unser Fritz – neu ab Werk, frisch poliert und natürlich im Coyotendesign wurde am Samstag bei stürmischen Wetter herzlich aufgenommen.

Da bei der Taufzeremonie der Sekt dieses Mal verschlossen blieb, wurde unser Fritz halt richtig getauft. Also ab ins kühle und stark aufgewühlte Nass und raus zur ersten gemeinsamen Runde. Als Neuling, eskortiert vom erfahrenen Willi, legte er sich geschmeidig in die Wellen und ja, er hat sich wacker geschlagen.

 

Abschied nehmen

shshhs

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

 

Danke Boris – für die schönen Zeiten, wie Hamburg oder  (mehr …)

Lübars 2016

14. Reinickendorf-Cup 2016 am 10. September im Strandbad Lübars oder ein Doppelsieg der anderen Art

 

Der 10. September, ein heißer und sonniger Tag – perfekt für eine schöne Regatta- die Letzte der Saison. Gut gelaunt trafen sich die SpreeCoyoten im Strandbad Lübars und bauten ihr Zelt an einem schattigen Plätzchen auf. Das Team der SpreeCoyoten reiste mit 10 Frauen und 10 Männern an. Somit war von Anfang an klar, dass wir jedes Rennen mit mehr als 4 Frauen im Boot fahren werden. Ebenso war unser männlicher Neuzuwachs mit vor Ort, um erste Rennerfahrungen zu sammeln.

48 Teams traten an. Die Rennen wurden auf 5 Bahnen ausgefahren. Gemäß Rennmodus waren die gefahrenen Zeiten ausschlaggebend für die Platzierung. Nach den beiden Vorläufen über die 200 m lagen wir auf Platz 4. Das freute uns sehr, denn damit qualifizierten wir uns auch für das 100m-Rennen. (mehr …)

Pfaffenteich 26.08 – 28.08.2016

Am vergangenen Wochenende fuhren die Spreecoyoten, nach der deutschen Meisterschaft im Smallboot im Juni, bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr nach Schwerin. Eine der größten Drachenboot-Veranstaltungen Europas lockte ein hochkarätiges Teilnehmerfeld von über 100 Teams aus ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus an den Pfaffenteich zum 25. NDR Drachenbootfestival. Bei bestem Sommerwetter wetteiferten die Teams an 3 Tagen in den verschiedenen Rennklassen über die 200m Sprintdistanz und den 1.000m Verfolgungsrennen um die Pokale. Bereits am Freitag konnten wir unseren schon fast „Stammplatz“ nahe dem Niederländischen Hof, (mehr …)

Drachenbootfestival Magdeburg 2016

Magdeburg oder der Zauber mit der 3

 

Zum 3. Mal nun fuhren wir schon nach Magdeburg an den Salbker See, um uns wieder über 200m, 500m und der Salbker Meile mit 42 Teams ( Teilnahmerekord ) zu messen.

Nach der Anreise am Samstag, dem Zeltaufbau und nachdem wir uns eingerichtet haben, stellten wir uns mental auf die 1. Strecke des Tages, den 200m, ein.

4 x traten wir diese Distanz an:  in den beiden Vorläufen konnten wir mit Köpfchen kraftsparend fahren. Im Halbfinale trafen wir erstmals auf gleichwertige Gegner. Hier setzten wir uns gegen die Spreepoint Dragons durch und kamen als Erste ins Ziel. Im Finale konnten wir mit einer tollen Zeit von 47,3 wiederum die Spreepoint Dragons sowie den KC Hameln hinter uns lassen.

So, den 1. Pokal hatten wir schon mal!

 

Um 19.50 Uhr ging es für uns über die 2. Strecke des Tages: der Salbker Meile. (mehr …)

Vizemeister über 2.000m

Die SpreeCoyoten sind Deutscher Vizemeister über 2.000m.

Ein sagenhaftes und wunderbares Wochenende liegt hinter den SpreeCoyoten!

Nach der gelungenen Generalprobe in Fürstenwalde machten sich die SpreeCoyoten auf den Weg nach Schwerin zur Deutschen Drachenboot Meisterschaft 2016 im Racingboat (10er).

Ein 2 tägiger sportlicher Kraftakt in den Wettkampfklassen Premier Mixed und Ü 50 lag vor uns.

Natürlich waren die Gegner hier stärker als in Fürstenwalde, aber wir waren gut vorbereitet – im Winter wurden im Kraftraum Gewichte gestemmt und auf dem Wasser im Drachenboot oder Outrigger viele Kilometer gepaddelt.

Der Muskelkater nach den Trainings hat sich ausgezahlt: völlig unerwartet erreichten die SpreeCoyoten 1x Silber und 2x Vierter sowie 1 Sechster und ein 10. Platz!

Eine starke Leistung der beiden Teams!

Trotz dieser Anstrengung war es super harmonisch, jeder hat auch neben den Rennen mit angepackt. Natürlich sollten wir die kleinen und großen Helfer im Hintergrund nicht vergessen: Die Zimmerbucher, Verpflegungsbeauftragten, Transporthelfer, Zeltauf- und -abbauer, die Kinderbetreuer zu Hause, die Teamtransporter, Blitzerwarner, die Paddelhalter, die Abklatscher usw. Danke! Ohne Euch ist so ein Wochenende nicht möglich! Hier zeigt sich ein tolles Team!

PS:           Die SpreeCoyoten suchen für ein Jugendteam Paddler, die auch überregional an großen Regatten und an

deutschen Meisterschaften teilnehmen möchten.

 

Mehr >

Füwa-Race 2016

Übung macht den Meister …

unter diesem Motto wollten wir das Füwa-Race-Wochenende nutzen und unser neues 10er Racing-Boot im Wettkampf erproben. Schließlich sind wir schon am nächsten Wochenende in Schwerin bei den Deutschen Meisterschaften als erstes Fürstenwalder Team dabei, um erste Erfahrungen in dieser regional noch sehr selten bei Regatten gesehenen Bootsklasse zu sammeln. Dank der Füwa-Race-Organisatoren konnten wir unseren Plan tatsächlich in Angriff nehmen. Herzlichen Dank dafür und auch den Teams, die sich mit uns – dem vermeintlich schwächeren 10er Boot – im Wettkampf maßen.

Zunächst ging es am Freitagabend mit dem bei vielen Paddlern ungeliebten langen Kanten los (man mag es kaum glauben, aber solche sitzen auch bei uns im Boot). Das besondere dieses Rennens ist die nächtliche Atmosphäre und die Gespanntheit der Teilnehmer, die man seit vielen Jahren immer wieder spürt. (mehr …)

Köpenick 2016

15. Köpenicker Drachenbootcup

 

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen starteten wir am Wochenende beim 15. Köpenicker Drachenbootcup. Über 200m konnten wir, wie übrigens auch über die 1000m, ein Top-Ergebnis einfahren.

Beide Strecken endeten für uns mit Rang 2! – hinter dem, an diesem Tag von Niemanden schlagbaren polnischen Team Spojnia Warszawa. Das ist nach Königs Wusterhausen wieder ein schönes Ergebnis und ein perfekter Saisoneinstieg.

Neue Mühle 2016

Alles wieder auf Anfang!

Fast schon traditionell beginnen wir die „Sprintsaison“ mit dem Drachenbootcup im Strandbad Neue Mühle in Königs Wusterhausen. Eine Drachenbootregatta, die wirklich seit vielen Jahren ein Top-Event in der Region ist. Und das nicht nur, weil mal wieder bestes Wetter bestellt war. Das Fahrerlager wie immer üppig und sehr imposant anzusehen, stieß platzmäßig wohl wieder an seine Grenzen. Dazu noch beste Organisation. Da wundert es auch niemanden, dass es neben den vielen Spaß-Teams auch die Besten der Region hierhin, zum ersten Schaulaufen und Kräftemessen der Saison zog.

Doch schauen wir erst mal ein paar Jahre zurück! Die etwas „Älteren“ Coyoten erinnern sich bestimmt noch gerne an den 8. Drachenbootcup am 17.05.2008. Hier konnten wir uns nämlich das allererste Mal als Spreecoyoten überhaupt als Sieger feiern lassen. Damals, erst in unserer 2. Drachenbootsaison und noch als „blutige Anfänger“ unterwegs, konnten wir hier den Fun-Cup gewinnen. (mehr …)